• Hotel Neuklingenberg
  • Landhotel Pockau
  • Hotel Schwarzbeerschänke
  • Berghotel Steiger

Hotels in Sachsen Online Buchen

Das Hotelportal zum Wandern, Urlaub & Familie fr das Erzgebirge und Vogtland.

Startseite   |   Hotels   |   Angebote   |   Erlebnisse   |   Presse und News 

Götzschtalbrücke

Die größte Ziegelbrücke der Welt

Nicht nur die Brücke selbst ist sehenswert: ihre Geschichte ist überaus interessant!

Die Brücke entstand durch den Bau der Eisenbahnlinie Leipzig - Nürnberg in den Jahren 1846 - 1851 durch die Sächsisch - Bayerische Eisenbahn. Auf der Suche nach der günstigsten Strecke beschloss die Eisenbahngesellschaft den Bau der beiden grossen Brücken (Göltzschtalbrücke und Elstertalbrücke). Es wurde 1845 versucht mittels eines Preisausschreibens das günstigste Projekt zu ermitteln. Das Preisausschreiben wurde in allen großen deutschen Zeitungen veröffentlicht und fand auch eine rege Resonanz. Es bewarben sich 81 Techniker. Die Leitung der Prüfungskommission hatte Prof. Johann Andreas Schubert. Den eingesandten Projekten fehlten aber die statischen Berechnungen und keines konnte nachweisen, den dynamischen Belastungen der Eisenbahnzüge gewachsen zu sein. Letztendlich wurde das Preisgeld auf vier Projekte aufgeteilt und Schubert entwarf unter Berücksichtigung einzelner Anregungen aus den Wettbewerbsvorschlägen selbst ein Projekt. Auf seinen Erkenntnissen beruhend nahm er auch statische Berechnungen vor. 

Der überwiegende Baustoff Ziegel resultierte aus der Tatsache, daß die Eisenbahngesellschaft nur über wenig Geld verfügte und die Brücke in kurzer Zeit errichtet werden musste. Da sich in der Nähe der Baustelle große Lehmlager befanden und die Herstellung der Ziegel billig war, wurde diese Entscheidung getroffen. An den besonders beanspruchten Stellen (Fundamente, Pfeilerschäfte, Tragebögen) konnte aber nicht auf Bruchsteine und Quader aus Granit verzichtet werden. Die Anfangs geplanten gleichmäßigen Bögen wurden auf Vorschlag von Ob.-Ing. Wilke mittig durch zwei große Bögen ergänzt. Diese notwendige Änderung machte aber die Brücke unwillkürlich nur noch sehenswerter. Es waren bis zu 1736 Arbeiter monatlich auf der Baustelle tätig und über 30 Menschen verloren bei dieser gefährlichen Arbeit und den harten Arbeitsbedingungen ihr Leben.1851 wurde die Brücke fertiggestellt.
Sie war zu dieser Zeit die höchste Eisenbahnbrücke der Welt!

Noch einige Daten
Höhe: 78m
Länge: 574m
Größte Spannweite eines Bogens: 30,9 m
Verwendete Ziegel: 26 021 000
Bauzeit: 1846-1851

Weitere Informationen unter www.goeltzschtalbruecke.de

Tauchen Sie ein .... in Ihren Urlaub im Ferienzentrum „Vogtländische Schweiz“

 

 

> weitere Informationen

 

Oberwiesenthal ist die höchstgelegenste Stadt Deutschlands und zudem auch der beliebteste Wintersportort im Erzgebirge. Mit dem höchsten Berg des Ortes, dem Fichtelberg (1215 m), hat der Ort auch die besten Voraussetzungen für Wintersport.

 

> weitere Informationen

Das Erzgebirge gehört zu den schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands und ist das größte zusammenhängende Tourismusgebiet Sachsens.

> weitere Informationen

Bad Brambach Bild Uwe Tölle

Viel Ruhe und doch jede Menge Möglichkeiten für Aktivitäten finden Sie im berühmten Radonheilbad Bad Brambach mehr...

 

 

 

Die Ferienregion Greifensteine ist das ideale Urlaubsziel für Familien, Wanderer, Naturfreunde und für alle die, die nach Entspannung suchen.

 

> weitere Informationen

Parkhotel Helene Willkommen in Bad Elster

Kontakt:

PARKHOTEL Helene
und Albert's Parkrestaurant

Uwe Albert

Parkstraße 33
08645 Bad Elster

Tel.:
037437  50-0
Fax: 037437  5099

 

>>zur Webseite



eMail:
info(at)parkhotel-helene.de

im PARKHOTEL Helene in Bad Elster

Bad Elster die „Perle des Vogtlandes“ empfängt Sie mit seiner reizvollen Umgebung und vermittelt Ihnen unvergessliche Eindrücke aus Landschaft und Geschichte. Genießen Sie die natürlichen Quellen und Heilmittel ebenso wie das reichhaltige kulturelle Angebot.

>>Details

direkt online buchen
ab 568,00 € pro Person