• Hotel Alt-Jocketa
  • Hotel Neuklingenberg
  • Landhotel Pockau
  • Hotel Saigerhütte
  • Hotel Schwarzbeerschänke
  • Berghotel Steiger

Hotels in Sachsen Online Buchen

Das Hotelportal zum Wandern, Urlaub & Familie fr das Erzgebirge und Vogtland.

Startseite   |   Hotels   |   Angebote   |   Erlebnisse   |   Presse und News 

Klösterlein Zelle Aue

In der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts ließen sich im westlichen Erzgebirge Augustiner-Chorherren nieder und gründeten das Klösterlein Zelle.

Weil der Standort jedoch nie wirklich über seine bescheidenen Anfänge hinaus kam, wurde das Kloster stets Klösterlein genannt. Diese Bezeichnung hat bis heute überdauert.

Das kleine Kloster bildete den Ausgangspunkt für die Besiedlung im näheren Umkreis. Bereits kurze Zeit nach der Errichtung wurden die ersten Häuser der späteren Siedlungen Zelle und Aue. Das kleine Kloster wurde dem heiligen Andreas und der heiligen Dreifaltigkeit geweiht. Die Klosterkirche selbst der Jungfrau Maria. Heute noch ist die Kirche als rechteckiger Saalbau mit Walmdach und barockem Dachreiterturm erhalten. Besonders interessant ist das Putzritzbild. Es stammt aus dem Jahre 1236 und befindet sich im Ostgiebel der Kirche. Es stellt das bedeutendste Kunstwerk der geistlichen Stätte der romanischen Klosterkirche dar, das heute zu den kostbarsten Stücken des sächsischen Kulturerbes gezählt wird. Gegenwärtig befindet sich das Kunstwerk als Leighgabe im Kloster Altzella bei Nossen. Es ist jedoch geplant, sobald die Sanierungsarbeiten in der Kirche beendet sind, zurückzuholen. Es ist jedoch eine Kopie des Putzritzbildes im Vorraum der Friedenskirche (Aue-Zelle) zu besichtigen.

Ein Besuch des Klostergeländes Zelle lohnt sich. Es gibt viel zu entdecken.

Kontakt

Förderverein Klösterlein Zelle e. V.
Postfach 1103
08271 Aue
Tel.: 03771/551195
kloesterlein@web.de


Der Frohnauer Hammer ist ein historisches Hammerwerk in Frohnau, einem Ortsteil von Annaberg-Buchholz. Ursprünglich wurde der Frohnauer Hammer im 15. Jahrhundert als Getreidemühle.

 

> weitere Informationen

In der Stickereimuseum Eibenstock erhält der Besucher einen Einblick in die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte der westerzgebirgischen Buntstickerei.

 

> weitere Informationen

Berghotel Steiger in Schneeberg Herzlich Willkommen im sächsischen Erzgebirge

Kontakt:

Berghotel Steiger
Hotel & Restaurant

Katrin Friedel

Am Mühlberg 2a
08289 Schneeberg

Tel.: 03772  3949-0
Fax: 03772  3949-69


Web: www.berghotel-steiger.de

eMail:
info(at)berghotel-steiger.de